Notwendige Cookies helfen dabei eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen, wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Schulobst bei der Bional Service GmbH

Schulobst

Nummer 1 beim BIO-Schulobst im Rheinland!

Wir sind zugelassener Schulobst - Lieferant: Lieferantennummer 156.

Das Land NRW beteiligt sich seit dem Frühjahr 2010 am EU-Schulobst-Programm und gibt damit interessierten Grund- und Förderschulen die Möglichkeit, Schülerinnen und Schülern der Klassen 1 bis 4 täglich kostenlos Obst und Gemüse zur Verfügung zu stellen.

Ziel des EU-Schulobst-Programms NRW ist es, mit der Verteilung von kostenlosem Obst und Gemüse den Kindern bereits mit Beginn der Schulzeit ein gesundheitsförderliches Ernährungsverhalten nahezubringen. Der Obst- und Gemüseverzehr soll nachhaltig gesteigert und die Ernährungskompetenz der Kinder gefördert werden.

Zielgruppe sind die Klassen 1 bis 4, Primarstufe aller öffentlichen und privaten Grund- und Förderschulen NRW.

Beihilfefähige Erzeugnisse sind frisches Obst und Gemüse einschließlich Bananen, wobei auch genussfertig, stückig vorbereitete und/oder verpackte Obst- und Gemüseerzeugnisse, z.B. verpackte Apfelschnitze oder Möhrenstifte einbezogen werden können. Zusatzstoffe sind nicht erlaubt.

Was ist zu beachten?

Das EU-Schulobst- und -gemüseprogramm NRW wird seit dem Frühjahr 2009 vom Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Schule und Weiterbildung Nordrhein-Westfalen durchgeführt. Im Schuljahr 2019/ 2020 nehmen über 1.100 Schulen an dem Programm teil. Damit werden etwa 225.000 Kinder erreicht.

Obst und Gemüse schmecken lecker und machen fit für den Schulalltag – kurz: Obst und Gemüse gehören zu einer gesunden Ernährung einfach dazu. Fünf Portionen täglich sollen es sein. Doch der Obst- und insbesondere der Gemüseverzehr von Kindern liegen deutlich unter der von Fachgesellschaften empfohlenen Menge. Ziel des EU-Schulprogramms ist es daher, mit einer kostenlosen Extra-Portion Vitaminen den Schülerinnen und Schülern Gemüse und Obst wieder schmackhaft zu machen und bereits zu Beginn der Schulzeit ein gesundheitsförderliches Ernährungsverhalten nahe zu bringen. Durch die pädagogische Begleitung des Programms sollen die Ernährungskompetenzen der Kinder nachhaltig gefördert werden.

Zielgruppe des EU-Schulprogramms NRW sind Grund- und Förderschulen mit Primarstufe des Landes NRW. Das EU-Schulprogramm NRW richtet sich bei Grundschulen an alle Kinder der Klassen eins bis vier, also an die gesamte Grundschule. Für Förderschulen gilt: teilnehmen müssen alle Kinder der Primarstufe (Klassen 1 - 4). Einsteigerklassen und die Jahrgangsstufen 5 und 6 können ebenfalls teilnehmen.

Da die Zahl der teilnehmenden Schulen begrenzt ist, wird unter den sich bewerbenden Einrichtungen ein Auswahlverfahren durchgeführt. Bei der Auswahl der Schulen werden insbesondere die Qualität der pädagogischen Einbindung des Programmes, das Engagement der Schule hinsichtlich des Themenkreises „ gesunde Ernährung“, aber auch eine besondere Bedarfslage berücksichtigt. Die Menge der Früchte ist auf 100g täglich pro Kind beschränkt. Die Früchte dürfen nur an Kinder abgegeben werden, die regelmäßig eine Schule besuchen. Die Abgabe hat kostenlos zu erfolgen. Das Obst und Gemüse kann nur von einem zugelassenen Lieferanten bezogen werden. Alle Lieferanten erhalten die gleiche Vergütung pro KG geliefertes Obst und Gemüse.

Nur mit einem regelmäßigen Verzehr kann ein nachhaltiger Einfluss auf das Ernährungsverhalten genommen werden. Dreimal pro Woche sollen die Schülerinnen und Schüler daher zugreifen. Das bedeutet, dass alles Schulen, die an dem Programm teilnehmen, eine Förderung für 300 g pro Schüler pro Woche erhalten. Ob das Obst und Gemüse einmal pro Woche angeliefert wird (wenn Lagermöglichkeiten vorhanden sind) oder mehrmals, klären Schule und Lieferant untereinander.

Setze bei der gesunden Ernährung Deiner Schüler auf frische Bio Lebensmittel. Diese haben exclusive Vorteile, z. B. müssen sie vor dem Verzehr nicht gewaschen werden - die Kinder können sich sofort nach der Lieferung bedienen und zugreifen. Melde Dich gerne bei uns - wir kommen zu einem kostenlosen Beratungsgespräch zu Dir in die Schule.

Gebe Dich nicht mit weniger zufrieden!

Mit einer Entscheidung für Schulobst in BIO-Qualität setzt Du ein Zeichen für:

  • Nachhaltigkeit
  • Verantwortung
  • Regionalität

BIO – Schulobst führt zu keinerlei Mehrkosten für Schule oder Land NRW aber zu Zusatznutzen für Umwelt und Natur. Auch wenn Du schon am Schulobstprogramm teilnimmst, kannst Du den Lieferanten wechseln und auf BIO umsteigen.

Wir sind auch der richtige Partner für Deine Über-Mittag-Betreuung und die OGATA. Das Erzieher-Team und Du, Ihr möchtet sicherstellen, dass die Euch überlassenenen Kinder auch eine gute Ernährung erhalten?

Oder als Eltern-Initiative hast Du das große Ganze im Blick und siehst neben der guten pädagogischen Qualifikation auch die ernährungsphysiologische Seite?

In der Funktion als Träger gilt bei Dir Nachhaltigkeit nicht nur beim Strom und bei umweltfreundlichen Büroartikeln, sondern insbesondere auch bei der Ernährung der Kinder?

Als zertifizierter Lieferant liefern wir genau das Sortiment, welches die Kinder benötigen. Wir wissen, worauf es bei einer Zusammenarbeit mit Dir ankommt; erstklassige Ware, zuverlässige Lieferung, Einhaltung der Kühlkette und immer wieder innovative Produktideen.

Egal ob Milch, Joghurt, Quark, Backwaren, Säfte oder vieles mehr. Wir haben das, was Du benötigst und bieten es Dir zu einem fairen Preis an. Schaue Sie doch in unseren Online-Shop und lasse Sie sich begeistern.

Schulobst - Unterstützung für Schulen

Gerne unterstützen wir im Rahmen pädagogischer Projekte, insbesondere durch Besuche in den Anbaubetrieben unserer Partner. In einer Möhrenwaschanlage oder in einem anderen Anbaubetrieb der Region.

Auf Wunsch bringen wir  durch Teilnahme am Unterricht das Thema „gesunde Ernährung“ praxisorientiert in die Schulen.

Gewinne mit uns einen Partner, der direkt mit erfahrenen BIO- Erzeugern zusammenarbeitet und  für Regionalität, Frische und Know-How steht.

Wir bieten ein individuelles Lieferprogramm  für pädagogische Einrichtungen im Bereich von Obst und Gemüse.

Kompetente Mitarbeiter bieten eine ausführliche telefonische Beratung und erarbeiten einen optimalen Plan für Dich.

Unsere Partner verfügen über eigene Anbauflächen, die streng nach BIOLAND oder DEMETER – Richtlinien bearbeitet werden

Wir liefern ausschließlich zu 100 % BIO.

Auch Obst kann zur Trennung führen...

... durch schlechte Qualität,
... unflexible Lieferungen,
... unfreundliche Betreuung,
... eintöniges Lieferprogramm!

Du bist unzufrieden mit Deinem derzeitigen Schulobst-Lieferanten?
Kein Problem, Du kannst jederzeit mit Frist die Belieferung beenden.

Dazu reicht eine Mitteilung an das LANUV.

"Die Belieferung mit Schulobst kann jedoch sowohl schulseitig als auch lieferantenseitig eingestellt werden. Hierfür erfolgt eine schriftliche Mitteilung an das LANUV (schulobst@lanuv.nrw.de) bis zum 5. des Monats und eine zeitgleiche Benachrichtigung des Lieferanten / der Schule, dass das Lieferverhältnis eingestellt wird. Bei fristgerechter Benachrichtigung endet das Lieferverhältnis zum Ende des entsprechenden Monats."

BIONAL garantiert 100 % BIO und 100% Qualität und Frische!